Rückkehr zur Normalität oder Neuaufstellung für die Zukunft?

Die Geschäftswelt hat in den letzten Monaten tiefgreifend Veränderungen erlebt. Unternehmen und Arbeitnehmer mussten sich von heute auf morgen umstellen und versuchen mit den Einschränkungen im Zuge von Corona umzugehen. Plötzlich war “Home-Office” auch für die konservativsten Unternehmen angesagt, da es die einzige Möglichkeit war, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Das bundesweite bzw. weltweite Lock-Down war eine nie dagewesene Situation. Digitale Technologien mussten dringend her, um Videoconferencing und remote-Arbeit zu ermöglichen.  Die Technik und Software hierbei ist alles andere als neu. Viele Unternehmen sträubten sich aber bis vor kurzem gegen die flächendeckende Nutzung.

Neu ist jedoch die nun einsetzende Bereitschaft und Akzeptanz, allen Mitarbeitern (wo möglich), remote und digitalen Zugriff zu ermöglichen. Während dies für das eine Unternehmen schon lange eine Selbstverständlichkeit ist, kämpfen andere Unternehmen mit interner Politik, langwierigen Betriebsvereinbarungen und mangelndem Commitment des Managements. Die große Angst der Firmenbosse und Chefs ist der vermeintliche Kontrollverlust und schlechtere Kommunikation. Dass beides in Zeiten der Corona Krise neu gestaltet werden muss, ist klar. Doch gleichzeitig darf nicht wegdiskutiert werden, dass ein Mitarbeiter seine Zeit im Home-Office in den meisten Fällen effizienter und effektiver gestaltet als dies der Fall im Büro ist. Eine Studie von Bain zeigt, dass 61% der von Bain Befragten Unternehmen zur Zeit nicht kritische Meetings reduzieren und 54% versuchen geringwertige Aktivitäten komplett zu eliminieren.

Weiter zeigt die Studie, dass mehr als 70% der B2B Einkäufer und eine wachsende Zahl an Verkäufern, virtuelle Verkaufsgespräche genauso effektiv einschätzt wie klassische Telefonate. 84% aller Unternehmen beschleunigen ihre Automatisierungs-Prozesse als Antwort auf Corona. Führende Branchen sind dabei Finanzdienstleister und Retailer.

“Long-term success will depend not on automating a list of tasks, but on redesigning the work and processes with an eye toward automation and digitalization where they will provide the greatest value”, so Bain. Automatisieren mit Verstand ohne Arbeitsprozesse und Strukturen zu vernachlässigen.

Weitere Informationen:
Bain Studie: The “New Normal” is a Myth

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *